Cantaloop Hamburg

15. Mai 2011 | Aula des Johanneums, Lübeck

„Wir haben den Zug verpasst – wir mussten noch einige Zugaben geben…!“

Das konnte ja nur gut gehen: Nachdem Cantaloop bereits vor einem Jahr das Publikum im Johanneum zum Tanzen gebracht hatte, durften wir die Bühne der altehrwürdigen Aula zum zweiten Mal betreten. Diesmal stand uns mit Vocalis und den Baltic Jazz Singers gleich die doppelte Unterstützung zur Seite und das Publikum (und damit auch wir!) bekam ein Programm auf die Ohren, dessen musikalische Bandbreite sich sehen lassen konnte. Dem wollten wir natürlich in nichts nachstehen und sorgten mit „Breakout“ von den Swing Out Sisters im Arrangement von Christoph Gerl im wahrsten Sinne des Wortes für einen Ausbruch, der sich bei den Zuhörern mit kaum enden wollenden Klatschkonzerten und stehenden Ovationen seinen Weg bahnte. Klar, dass wir uns unter diesen Voraussetzungen eine Zugabe nicht nehmen ließen. Auch hier warteten wir mit einer Premiere auf: Christoph hatte uns Stings „Mad about you“ in seinem Arrangement geradezu auf den Leib geschneidert (es gab an diesem Wochenende sogar Versuche, ihn als Chorleiter abzuwerben, aber in diesem Punkt verstehen wir keinen Spaß :-)). Und weil nach dieser Zugabe das Publikum immer noch stand, klatschte und johlte, sangen wir gleich noch eine. Und dann noch eine… Unseren ursprünglich geplanten Zug gen Heimat erreichten wir dadurch zwar nicht mehr, aber was ist schon ein verpasster Regionalexpress gegen absolute Sangesbeseeltheit?