Cantaloop Hamburg

Aktuelles

Wir machen die Novembernacht zum Tag!

Bald umfängt er uns wieder, der graue und dunkle November. Die Zeit, in der man das Haus nur noch im Notfall verlässt, um sich mit Tee, Schokolade und anderen Seelentröstern einzudecken. Wir haben da durchaus eine bessere Idee: Einfach mal raus aus der heimischen Komfortzone und rein ins Ratzeburger Konzertvergnügen! Die idyllische Inselstadt leuchtet mit der bereits 6. Ausgabe der


Am Samstag, 02. November sind wir ab 20 Uhr in der Stadtkirche St. Petri (Schrangenstraße 3, 23909 Ratzeburg) zu Gast und gespannt auf das, was das unermüdliche Team um Ingrid Kunstreich auf die Bühne zaubern wird! Mit von der Partie sind die 30 Damen von just voices (schon jetzt herzlichen Dank für die Einladung!) sowie die fünf Freunde von>>quintessence, die wir in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal treffen. Viele Wege führen zu Karten – der einfachste ist ein >>Klick auf diesen Link. Was braucht die Seele mehr?

Cantaloop sucht BeatBoxBass

Mit Schwung in den Herbst: Wir suchen Verstärkung – und das gleich im Doppel! Wir hätten gerne einen Bass und – tadaa, das war noch nie da – erstmals eine*n Beatboxer*in!

Du hast Chorerfahrung, Rhythmusgefühl und Lust auf mehr als Singen im stillen Kämmerlein? Das sind die richtigen Grundlagen! Wir bieten: ambitionierten und preisgekrönten A-Cappella-Gesang, eine sinnvolle Beschäftigung am Dienstagabend und musikalische Horizonterweiterung!   Mit ein paar netten Zeilen und einem kurzen Höreindruck Deiner Gesangsstimme bzw. einer kleinen Beatboxeinlage an christoph@cantaloop-hamburg.de kommst Du der Sache näher. Wir freuen uns auf Dich!

Hier spielt die Musik!

Was ist der schönste Moment an der Cantaloop-Sommerpause? Wenn sie wieder vorbei ist! Schließlich begehen wir immer noch unser Jubiläumsjahr und haben uns dementsprechend bis Weihnachten einiges vorgenommen. Auf dem Programm stehen ein Konzert an einem Ort, der uns für eine lange Zeit so etwas wie eine zweite Heimat war, eine musikalische Begegnung mit einem Chor, mit dem wir fast schon einmal aufgetreten wären und eine weitere Doppelsause mit Sänger*innen, die uns (nicht nur) zu Barfußauftritten inspiriert haben. Wenn das keine Abwechslung verspricht, dann wissen wir auch nicht weiter!

Weiterlesen

Cantaloop out of control

Zugegeben: Der Plan ist nicht ohne Risiko. Aber ein wenig Nervenkitzel hat noch nie geschadet, wenn man sich anschickt, ein rauschendes Fest zu feiern. Dann jedoch zeigt die Wetterapp für den 15. Juni allerlei Garstiges und folgerichtig schält sich die Hansestadt im morgendlichen Dauerregen aus dem Bett. Keine guten Voraussetzungen für ein Chillen & Grillen auf dem Altonaer Balkon. Aber das kann einen Chor natürlich nicht erschüttern! Ein Orga-Team mit weiser Voraussicht, Menschen mit guten Verbindungen in Schulen und entspannte Hausmeister (Herzlichen Dank!) eröffnen spontane Alternativen. Und so bauen wir Bierbänke, Grills und Salatschüsseln kurzerhand im Innenhof und Aula der Rotheschule auf, dem Ort, der inzwischen unser zweites Zuhause geworden ist. Als Auftakt für einen zehnten Geburtstag, an dem erst morgens um drei das Licht ausgeknipst werden wird.

Weiterlesen

Unser Motto zum Zehnjährigen: Raus auf den Balkon!

Zehn Jahre Cantaloop. Das macht 120 Monate Hamburger A-Cappella-Pop. Oder rund 3650 Tage. Oder 87.600 Stunden. Und trotz dieser beeindruckenden Zahlen: Cantaloop war nie frischer als heute! Auf eine Dekade voller Musik erheben wir das Glas – und kehren zum Jubiläum dorthin zurück, wo alles seinen Anfang nahm. In die Schnittke-Akademie in Altona, in der wir am 01. und 02. Mai 2010 unser erstes „eigenes“ Konzert auf die Bühne gebracht haben. Wer noch mal gucken will, was wir damals so gesungen haben, dem sei ein Blick auf unseren >>nahezu vollständigen Konzertrückblick empfohlen.

Mit den Jahren vergrößerte sich erfreulicherweise auch unsere Fangemeinde. Das bedeutet leider: Unser Jubiläums-Abendkonzert am 15. Juni in der Akademie ist bereits ohne offiziellen Vorverkauf restlos voll. Aber aufs Feiern braucht an diesem Samstag niemand zu verzichten: Gutes Wetter vorausgesetzt, schnappen wir uns bereits am Nachmittag Getränke, Grillgut, Kind und Kegel und schlagen zwischen 15 und 18 Uhr unsere Zelte auf dem Altonaer Balkon auf.

Feinstes Hafenpanorama und ein Best of an Cantaloop-Arrangements der letzten zehn Jahre inklusive. Wir nennen das Ganze „Family & Friends“. Weil wir gerne mit Euch feiern – und weil es an der Zeit ist, Danke zu sagen für intensives Miterleben von wundersam-musikalischen 3650 Tagen.