levitra rezeptfrei bestellen erfahrungen kamagra 100mg kaufen deutschland kamagra oral jelly 100mg viagra 50mg kaufen viagra für frauen levitra rezeptfrei kaufen

Cantaloop Hamburg

  • Cantaloop
    Cantaloop

Aktuelles

Berlin – wir waren dabei!

Dies war wohl der ungewöhnlichste Ort, an dem Cantaloop jemals aufgetreten ist: Direkt vor einem ausrangierten „Rosinenbomber“, auf einem stillgelegten Flughafengelände, mit weitem Blick bis zum Horizont mitten in der Großstadt: Willkommen beim #dabei open air 2022! Organisiert vom Berliner Chorverband, nahmen wir dessen Einladung zu einem Auftritt in der Hauptstadt nur zu gerne an! Schon die Zugfahrt an die Spree war ein Erlebnis, wurden wir doch der Reihe nach Ohrenzeuge von Christophs neuestem Arrangement-Schmankerl für die zweite Jahreshälfte – der Rest ist noch geheim 😉 


In Berlin verteilten wir uns zunächst auf die verschiedenen Übernachtungsquartiere, um im Anschluss für den Soundcheck auf dem Flughafen Tempelhof wieder zusammenzukommen. Der Sommer machte seinem Namen alle Ehre, die Luft flimmerte, so dass wir unser Schuhwerk gleich zu Hause ließen und uns barfuß auf die Bühne wagten. Welch ein Sound, wie geschaffen für einen rund 45-minütigen Gruß von der Waterkant! Und welche Freude, im Publikum die eine oder den anderen Ex-Loopie zu entdecken – das Netzwerk funktioniert! Das abendliche Line Up machte dem Motto des Chorverbandes („Bunt wie diese Stadt“) alle Ehre und wir genossen die weiteren Chöre stilecht im Lounge-Mobiliar, während es über dem Tempelhofer Feld langsam dämmrig wurde – welch ein Privileg nach der langen Chor-Durststrecke! Apropos Durst: Den löschten wir nicht nur auf dem Festivalgelände, sondern im Anschluss an diesen feinen Abend in verschiedenen Bars und Kneipen im benachbarten Bergmann-Kiez. Darauf eine Falafel! Danke, dass wir #dabei sein durften! Berlin, wir kommen gerne wieder!

Fotos: Sebastian Jauregui

Famoses Auswärtsspiel

Manche Orte sind für uns immer ein gutes Pflaster – Lübeck gehört ohne Zweifel dazu! Auch wenn die Travestadt an diesem sonnigen Samstagabend vor Veranstaltungen fast zu platzen schien: Das Kolloseum ist (nicht nur) für die lokalen Kenner ein Garant für tolles Programm- und war daher gut besucht. Wie toll, dass wir nun mit zweijähriger Verspätung (das schafft nicht mal die Deutsche Bahn) wieder hier auflaufen durften zur Hinrunde unseres A cappella-Derbys! Geladen hatten unsere Freunde von Fanjazztic, für die dies das erste Konzert nach der Pandemiepause war. Das ist insofern erwähnenswert, als dass sie mit einer Selbstverständlichkeit den Saal für sich einzunehmen wussten, als hätte es Online-Proben und Präsenz-Abstinenz nie gegeben. Da sage noch mal jemand, Corona habe die Weiterentwicklung von Chören ausgebremst. Fanjazztic beweist, dass dem nicht so sein muss – was für eine beeindruckende erste Halbzeit!

Wir übernahmen den Ball mit einem Best-Of von neun unserer Arrangements und krönten den Abend mit einer gemeinsamen Zugabe und einer imposanten Sänger*innenschar auf der Bühne (siehe oben). Rückspiel in Hamburg ist im November.

Und da Erfrischung zur Sommerzeit gut tut, lassen wir mit Freude unsere Lübecker Version von Let the rain (Orig. Sara Bareilles, Arr. Joshua Bredemeier) auf euch niederregnen. Lasst euch erfrischen!

In den Sommer mit Andreya, Becca und Regina

Mit dem inflationären Gebrauch von Sprichwörtern sollte man vorsichtig sein, aber in diesem Fall passt es einfach: Alles neu machte der Mai! Neuer Schwung im Chorleben, neue Termine im Konzertkalender, neue A-Cappella-Perlen im Repertoire. Und das geschätzte Publikum, das am 14. Mai den Weg zu unserem ersten Konzert 2022 in die beeindruckende Kirche St. Laurentii zu Itzehoe fand, bekam gleich zwei dieser Perlen als Premiere aufgetischt.  Wir freuen uns über Do that for you von Andreya Triana, in neue Form gebracht von Christoph Gerl, und auch Regina ist ab sofort mit dabei – das Original lieferte Becca Stevens, das Cantaloop-Arrangement >>Jan-Hendrik Herrmann. Der beste Beweis, dass es noch so viel zu entdecken gibt im Pop-Universum! Und weil wir Schönes gerne teilen, findet ihr die komplette >>Premierenversion von Do that for you ab sofort hier – und ein kleines >>Appetithäppchen von Regina auf unserem Facebook-Kanal. Liken kann man übrigens hier wie dort 🙂   Das Ganze mal live hören? Bitte sehr, bitte gern: Unser Konzertkalender auf der linken Seite wächst und wächst, da ist doch sicher auch für euch ein passender Termin dabei?